Fehler bei der Maklerwahl

Wie Sie den richtigen Makler finden

mehr

Fehler bei der Maklerwahl

Wie Sie den richtigen Makler finden

Die häufigsten Fehler bei der Maklerwahl

Sie haben sich dazu entschlossen, für den Verkauf Ihrer Immobilie auf professionelle Unterstützung zu setzen. Doch wie identifiziert man den richtigen Profi? Makler gibt es viele – und jeder ist angeblich besser als der andere. Welche Kriterien setzt man also für die Auswahl an? Schließlich ist der Verkauf einer Immobilie oftmals die wichtigste und wertvollste Entscheidung im Leben! Die Wahl eines falschen Maklers kann Sie viel Geld, Zeit und Nerven kosten. Daher sollten Sie sich nicht von unglaubwürdigen Versprechungen locken lassen oder falsche Auswahlkriterien zugrunde legen. Nachfolgend finden Sie einige beliebte Argumente für die Maklerauswahl, die Sie lieber nochmal überdenken sollten.

1 Mein Kumpel (Schwager, Cousine, etc.) ist jetzt auch Makler

Natürlich ist es ein guter und moralischer Ansatz, seinen Bekannten zu unterstützen und bietet ggf. auch einige Vorteile (Vertrauensvorschuss, man kennt sich lange, usw.).  Dennoch sollte man dabei nicht außer Acht lassen, ob sich derjenige im Beruf bereits bewährt hat und wirklich die gewünschte und benötigte professionelle Unterstützung ist. Bedenken Sie, dass eine falsche Entscheidung sowohl teure Folgen haben als auch die zwischenmenschliche Beziehung nachhaltig belasten kann.

 

2 Der Makler hat mir aber den höchsten Preis geboten

Dieses Argument hören wir recht oft. Aber ein Makler gibt Ihnen kein Preisangebot, denn er kauft Ihre Immobilie ja schließich nicht. Ein Makler vermittelt Ihre Immobilie. Und ein guter Makler erhöht die Chancen erheblich, den besten Kaufpreis mit dem Markt gegebenen Käuferpotential zu erzielen.

Makler bewerten den Kaufpreis auf Basis der vorhandenen Marktbedingungen, d.h. anhand von Marktdaten und - ganz wichtig - Erfahrungswerten. Als Verkäufer sollten Sie daher auf eine nachvollziehbare Bewertung bestehen. Viele Makler versuchen, den Eigentümer mit sehr hohen Einschätzungen zu locken – vor allem wenn sie wissen, dass auch andere Makler "mit im Rennen sind". Ein deutlich zu hoher Angebotspreis birgt das Risiko von Preisreduzierungen, die die Immobilie am Martk "verbrennen" können. Nur mit einem von Anfang an marktgerechten Angebotspreis erzielt man die gewünschten Ergebnisse.

 

 

 

Das strukturierte Vorgehen zahlt sich aus

Mit unserem Team aus Spezialisten der Immobilienbranche bieten wir Ihnen einen exzellenten und erfolgreichen Service für die Vermittlung Ihrer Immobilie. Unser Leistungsspektrum umfasst alle notwendigen Themen und bietet schnelle Kommunikationswege durch unser festes Team.

Zum Team

3 Der Makler hat sein Büro in der Nähe

Das kann natürlich ein Vorteil sein, muss aber nicht. Eine gute Kenntnis des entsprechenden "Teilmarkts" (Gebiet, Stadtviertel...) ist wichtig, aber die kann auch ein Makler mit einem Standort in einem anderen Stadtteil haben. Schließlich kann man nicht in jedem Stadtteil ein Büro haben. Die Lage des Maklerbüros ist also nicht unbedingt ein Qualitätsindikator!

4 Die riesige Kundendatenbank

Eine riesige Kundendatenbank ist selbstverständlich wichtig. Aber hierbei handelt es sich zum Großteil um Kunden, die „früher“ eine Immobilie „so ähnlich wie Ihre“ angefragt haben. Sind diese Interessenten qualifiziert? Suchen sie heute immer noch? Passt Ihre konkrete Immobilie genau auf deren Wünsche und Bedürfnisse? Eine große Datenbank funktioniert nur in Verbindung mit einer breit gestreuten, hochwertigen Vermarktung der konkreten Verkaufsimmobilie: Denn nur damit erreicht man die Interessenten, die „jetzt“ eine Immobilie „genau wie Ihre“ suchen! Und diese Interessenten sind erfahrungsgemäß entscheidungsfreudiger, haben ihre Finanzierung geprüft, wissen, was sie suchen und zahlen den besten Kaufpreis.

 

5 Verkaufs- oder Preisgarantie

Vorsicht! Eine Garantie gibt es nicht! Eine professionelle und fundierte Arbeit kann die Wahrscheinlichkeit, eine Immobilie zum gewünschten Kaufpreis in der gewünschten Zeitspanne zu verkaufen maximieren. Eine Erfolgsgarantie kann Ihnen aber kein seriöser Makler geben. Das Ergebnis hängt immer auch von externen Faktoren ab, die kein Makler kontrollieren kann.

 

 

6 Großes Immobilienangebot

Oftmals denk man, dass ein sehr großes Immobilienangebot eines Maklers seinen Erfolg widerspiegelt. Während ein Makler mit einem geringen Angebot auf seiner Homepage weniger erfolgreich ist. Aber ist die Aufgabe eines Maklers, Ihre Immobilie zu inserieren oder zu verkaufen? Genau, der Verkauf ist entscheidend! Und verkaufte Immobilien werden nicht mehr angeboten.

Den laufenden Bestand an Auftragsobjekten sollte man auch immer in Relation zur Größe des Maklerbüros zu sehen: Hat ein Büro mit 25 Mitarbeitern 68 Immobilien im Angebot, dann ist das in Ordnung. Hat ein Einzelmakler 68 Immobilien im Bestand, spricht dies eher für „Massenabfertigung“ mit losen Allgemeinaufträgen und für eine schlechte Betreuung der einzelnen Verkäufer.